Erfahrungsbericht über Saal-Echtfotobuch-Test

NY by bike Fotobuch
NY by bike Fotobuch

Mit über 1.000 Fotos im Gepäck zurück aus New York wurde die „DEL“-Taste nochmal zum Glühen gebracht, bis rund 250 Impressionen übrigblieben. Und nun wurde es richtig schwierig, die Top 60 bis 80 Fotos für ein Fotobuch selektieren. Aber dann standen sie fest und ich bin sehr zufrieden. Bei der finalen Auswahl sollte jetzt auch das Fotobuch richtig etwas hermachen. Da ich von den Wanddekos von Saal-Digital ja schon sehr begeistert wahr, sollte also jetzt auch das Saal Fotobuch getestet werden. Gesagt, getan, hier ist mein Erfahrungsbericht.

Software und Bedienung

Saal Design-Software ist absolut intuitiv
Saal Design-Software ist absolut intuitiv

Download und Installation klappte problemlos. Die Software nutzt Adobe Air als Basis was einwandfrei funktioniert, auch die Geschwindigkeit lässt nichts zu wünschen übrig.

Als erstes wählt mal Art und Umfang des Fotobuches aus. Ich entscheide mich für eine Hardcover Variante mit mattem Cover und Hochglanz Fotopapier auf den Innenseiten. Nun kann man die Seiten mittels eines Assistenten komplett füllen lassen oder nur mit Layout und die Fotos befüllt man selber oder aber komplett mit einem blanken Template. Ich entscheide mich für letzteres um mich kreativ voll „auslassen“ zu können ;-)

Für die Befüllung der einzelnen Seiten stehen wiederum Templates mit Bildaufteilungen zur Verfügung. Das gefällt mir sehr gut und beschleunigt die Arbeit ungemein. Auch wenn man für die Auswahl von Layouts ggfs. viel in unterschiedlichen Vorlagenordnern hin und her rumklicken muss, was ich ein wenig umständlich fand, so findet man doch schnell seine eigene Handvoll an Favoriten, die man sich dann in seinen eigenen Vorlagenordner abspeichern kann. Hat man ein komplett eigenes Layout erstellt, lässt sich auch das praktischerweise für die Wiederverwendung als Vorlage abspeichern. Schnell sind so die Seiten gefüllt. Dann noch ein wenig Text ergänzt und das ein oder andere Foto mit einem Rahmen oder anderen Spezialeffekten versehen (aber bitte nicht zu viel!) und schon ist das Buch fertig. Zur Kontrolle kann man sich das Buch als PDF abspeichern und anschauen. Zufrieden? Dann den Bestellknopf gedrückt und alle Daten online hochgeladen. (falls jemand noch mit einem 56k Modem arbeitet, kann auch eine CD mit den Daten eingeschickt werden ;-)

Lieferzeit und Preis

Wer mal nach Fotobuch googelt findet über 2 Mio Einträge. Gefühlt gibt es auch genau so viele Anbieter und einige schmeißen einem die Bücher fast geschenkt nach. Aber wie heißt es doch so schön, geschenkt ist noch zu teuer und wer billig kauft, kauf zweimal. Denn neben der Software zur Erstellung von Fotobüchern ist auch die Verarbeitungsqualität höchst unterschiedlich. Saal gehört sicherlich nicht zu den billigsten Anbietern, aber ist auch keine Apotheke, ich empfinde die Preise als absolut fair. Mein buch mit 44 Seiten + Cover hat 57,55 EUR gekostet. Auch der Versand für 3,95 EUR ist angemessen. .

Wie auch bei den anderen Fotoprodukten ist auch hier die Lieferung wieder extrem schnell, nach nur 3 bis 4 Tagen halte ich das fertige Buch in der Hand und bin begeistert von der...

Qualität

Das matte Cover mutet sich mit seiner fast samtartigen Struktur sehr edel an. Angeblich soll man bei sehr dunklen Coverbildern Fingerabdrücke stark sehen, aber egal, die Haptik ist es wert, glaubt mir! Nach dem man also mehrmals mit den Fingern über die Oberfläche geglitten ist, schlägt man es endlich auf und die Brillianz der Hochglanzseiten ist überwältigend. Die Schärfe, Farben und Kontraste kommen gut herüber. Durch die Verwendung von echtem Fotopapier sind die Seiten auch sehr dick. Das mag den ein oder anderen evtl. stören, ich finde, dass es sich beim umblättern hochwertiger anfühlt als „einfache“ Seiten. Das Fotopapier hat noch einen riesen Vorteil, bei ganzflächigen Fotos gibt es in der Mitte keinen störenden Knick, sondern eine plane Ebene. Man sieht zwar den Übergang und ein Dauertest muss zeigen, ob man mit der Zeit auch einen weißen (abgeblätterten) Falz sieht, aber insgesamt ist diese Darstellung für Fotos, die über zwei Seiten gehen, sehr vorteilhaft.

 

Also alles in allem war das sicherlich nicht mein letztes Fotobuch bei Saal-Digital. Prädikat: absolut empfehlenswert!

 

Wer jetzt selber Lust bekommen hat, ein Fotobuch zu gestalten, bis zum 30.11.2013 gibt es mit dem Gutscheincode "BS285LDA" noch 15,- EUR Rabatt auf die Erstbestellung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Monika Kunze (Freitag, 28 Februar 2014 14:12)

    Hab gerade deine mail erhalten danke. ich habe auch schon was bei Saal Digital drucken lassen Buch und Poster und fand alles top. Da ich keine Erfahrung hatte bin ich froh, dass du das auch so siehst..War sicher schön in New York.