Und wenn ich so paddle durchs finstere Örtzetal

Flusswandern Örtze
Flusswandern Örtze

...dann geschieht diesem genialen Fluss ganz schön unrecht. Aber düster wird es schon manchmal, doch nur, weil so viel Baum- und Buschwerk um einen herum einen regelrechten Tunnel baut ... phantastisch.

Schon fast traditionell - nächstes Jahr ist es zehnjähriges - geht es am 1. September-Wochenende noch einmal auf große Fahrt und der Wetterbericht verspricht tatsächlich so einiges.

Dieses Mal geht es auf einen der beliebtesten Flüsse in Norddeutschland, die Örtze mitten in der Südheide. Von Müden (Örtze) bis Winsen (Aller) auf ca. 39 km.  Ich hoffe nur, dass der Spätsommer nicht mehr so viele Freizeitkapitäne anlockt. An der Mühle in Müden angekommen stehen auf jeden Fall schon mal zwei Trupps abfahrtbereit. Zum Glück sollen es aber die einzigen bleiben und neben zwei weiteren Einzelpaddlern gehört der Fluss quasi ganz mir ...  Das lässt die sehr harten Befahrungsregeln (absolutes Verbot das Flussufer außerhalb der gekennzeichneten Stellen zu betreten, und ich hafte mit meiner Personalausweisnummer am Boot ;-) sehr viel leichter ertragen...

 

Noch ein Gutes hat dieser "Sommer", der Pegelstandsanzeiger ist so was von grün, grüner wird‘s nicht.

Kaum bin ich ein paar hundert Meter auf dem Wasser unterwegs, treffe ich auch schon auf meine neuen Freunde, eine Großfamilie Schwäne und "Rambo" zischt mich auch schon von der Seite an...

Entweder mögen die mich nicht oder die stehen nicht so auf türkisfarbene Boote, aber ein Angriff und zwei fauchende Schwäne ist eindeutig genug für einen Sommer und meinen Respekt haben sie jetzt bis auf alle Zeit...

 

Nach etwa einer Stunde treffe ich dann auf die Tagesausflüger und höre sie schon rufen „macht mal Platz, da kommt ein Profi von hinten“ - schnell drehe ich mich um was da wohl auf uns zurollt … da is nix - die meinen mich … können die das mal dem Schwan erklären?

 

Für einige Pärchen hält dieser Fluss glaube ich auch noch so manche Überraschung bereit, auf so engem Raum und bei dem Gestrüpp muss man sich schon mal auf eine gemeinsame Richtung einige … nicht so jedermanns und –frau Sache, he, he ;-)

 

Man ist noch nicht so richtig warm geworden, da ereilt einen der eigentlich richtige Nachteil dieser Flusstour, das erste Teilstück ist nur 13 km und dann kommt bis Winsen keine Übernachtungsmöglichkeit mehr. Also heißt es nach drei Stunden schon: Basislager aufschlagen!

Wie soll es auch anders sein nach diesem "Sommer", der Sonntag begrüßt mich entgegen der Vorhersage mit grauen Wolken, aber es ist warm und zumindest ein Frühstück im freien ist drin. Wäre da nicht der kleine Regenschauer, kurz BEVOR ich das Zelt verpacken konnte. Danke.

 

In schon fast tropischem Klima kämpfe ich mich über den verwunschenen Fluss durch fast verschlagene Abschnitte. Die tief hängenden Weiden breiten über mir ein schützendes Dach aus und von unten steigt langsam Nebel aus dem Wasser. Jetzt weiß ich auch, warum man nur bis 18 Uhr paddeln darf, wenn es jetzt dunkel wäre, wäre es ganz schön unheimlich ... zum Glück ist kein Schwan in der Nähe, so‘ kleiner schwarzer. ;-)

Die Sonne kommt dann doch noch allmählich durch und auch ohne Buschmesser kämpfe ich mich durch 26 km dicht bewachsenen Flusslauf, der manchmal solche Haken schlägt, als wollte er mich aus dem Boot verwerfen ... aber ich bleibe fest im Sattel … ähm in der Luke...

 

Doch mit einmal stößt man durch ein Unterholz auf einen breiten, irgendwie dann langweiligen Fluss und sag mal, riecht es hier nach Pferd? Dann ist das wohl die Aller und ich bin dem Ziel schon ziemlich nahe ... schade...

 

Zurückblickend auf die Paddelsaison kann man fast sagen, genau wie der Sommer, durchwachsen. Zwar war ich - glaube ich - so wenig wie nie auf dem Wasser, aber dafür mit der Illmenau und der Örtze auf zwei Flüssen der 5-Sterne-Plus-Kategorie, die haben einiges Wett gemacht und machen Lust auf die nächste Saison, die 10te ;-)

Fotoalbum

Die Tour war aber auch eins, der erste Härtetest der neuen Lumix GF3 mit 20mm 1.7

Für weitere Fotos auf's Bild klicken...
Für weitere Fotos auf's Bild klicken...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0