Da stimmt was nicht...

denke ich noch so bie mir, also ich wach werde, obwohl ich eigentlich erwartet hatte von meinem Wecker aus dem Tiefschlaf geholt zu werden, ein trüber Blick auf digitalen Ziffern bringt noch mehr Verwirrung...

6:46 Uhr? Da war doch was? Richtig, um 7 Uhr einchecken und 7:10 Uhr boarding .. oha!

 

Nach dem die Schockstarre vergangen ist, aus dem Bett gesprungen, in die Klamotten, den weitsichtigerweise bereits gepackten Koffer (zum Glück Handgepäck tauglich) gekrallt und zur Garage gerannt. Schlüssel rein, drehen und ... knack ... abgebrochen.. uff, und nu?

 

Beine und Trolly unter den Arm und ab zum nächsten Taxistand, reingesprungen und die verzweifelte Frage an den Fahrer "können sich mich in 10 Minuten zum Flughafen fahren?" Er kann! Um 10 nach bin ich am Flughafen, um 15 nach durch die Sicherheitsperre und Passkontrolle. (Ein Hoch an nicht überfüllt "Provinzflughäfen" zur Wochenmitte). Und das Beste, die sind noch nicht mal beim Einsteigen...

 

Als ich aber dann endlich auf meinem Platz saß, kommt mir noch ein Gedanke "war es etwa Schicksal, dass ich diesen Flieger gar nicht kriegen sollte? *schluck*

 

Da ich das hier nach meiner Rückreise schreibe war alle Aufregung umsonst und die Gewissheit, einen solchen Start in den Tag muss ich nicht unbedingt wiederholen...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0